CYBEX Sicherheitstechnologien

Patentierte, neigungsverstellbare Kopfstütze

Die patentierte, neigungsverstellbare Kopfstütze ist Teil unserer Gruppe 1/2/3 Sitze. Sie verhindert das gefährliche Nach-Vorne-Kippen des Kopfes im Schlaf und garantiert optimalen Schutz im Falle eines Seitenaufpralls.

Bei einem Seitenaufprall sind Kinder besonders gefährdet. Diverse Unfallstatistiken zeigen, dass der Frontalaufprall mit ca. 59 % das Unfallgeschehen mit dem PKW dominiert, gefolgt von den Seitenkollisionen mit ca. 27% (Bundesanstalt für Straßenwesen, BAST Heft F67, 2007).

Unsere revolutionäre, verstellbare Kopfstütze kann in drei Stufen verstellt werden und verlagert sicher den Schwerpunkt des Kopfes nach hinten. Dies verhindert das gefährliche Nach-Vorne-Kippen im Schlaf. Der Kopf verbleibt in der optimalen Schutzzone des Kindersitzes, und der sensible Kopf- und Nackenbereich wird geschützt. Neben der Erhöhung der passiven Sicherheit bietet der patentierte Kopfschutz außerdem eine komfortablere Schlafposition.

Durch die Entwicklung dieser patentierten Sicherheitstechnologie ist es CYBEX gelungen, das Risiko durch Fehlbedienung zu reduzieren und so das Reisen im Auto für Kinder ein bisschen sicherer und komfortabler zu machen.

Fangkörper

Der Fangkörper von CYBEX ist mit einer einzigartigen, zum Patent angemeldeten Tiefenverstellbarkeit ausgestattet. Dadurch lässt er sich leicht und individuell dem Körper des Kindes anpassen. Das Kind wird bestmöglich geschützt und hat doch genug Bewegungsfreiheit, um sich nicht eingeengt zu fühlen.

CYBEX empfiehlt den rückwärts gerichteten Transport von Kindern so lange wie möglich – idealerweise bis zu einem Alter von 4 Jahren.

In der rückwärtsgerichteten Position werden die Kräfte eines Aufpralls gleichmäßig über die große Fläche der Rückenlehne verteilt. Dadurch reduziert sich die Belastung auf die empfindlichen Körperteile des Kindes wie Hals, Schultern und Kopf, und es ist bestmöglich geschützt.

Entscheiden sich Eltern dennoch für einen vorwärts gerichteten Kindersitz – denn nicht alle Kinder können oder wollen rückwärtsgerichtet fahren –, bieten unsere Kindersitze mit Fangkörper eine zuverlässige Alternative, um Ihrem Kind die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Die Kräfte eines Aufpralls werden über die große Fläche des Fangkörpers verteilt und reduzieren dadurch die Belastung auf den empfindlichen Nacken,- Schulter- und Kopfbereich des Kindes um 40% im Vergleich zu vorwärts gerichteten Kindersitzen mit Gurtsystemen. In diesem Zusammenhang kann der Fangkörper mit einem bereits aufgeblasenen Airbag verglichen werden. Der Gurt schneidet nicht ein, und der empfindliche Nacken- und Schulterbereich des Kindes ist geschützt.

Im Vergleich der Stiftung Warentest Ergebnisse von 2015 bis heute werden rückwärtsgerichtete Kindersitze zusammen mit Systemen, die mit einem Fangkörper ausgestattet sind, derzeit am besten bewertet. (Ausgenommen Babyschalen und Gruppe 2/3 Sitze).

Linearer Seitenaufprallschutz

Alle CYBEX Kindersitze sind mit dem Linearen Seitenaufprallschutz (L.S.P. System) ausgestattet. Diese zusätzlichen Seitenaufprallprotektoren absorbieren die Kräfte eines Seitenaufpralls zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt und schützen den Kopf und Oberkörper des Kindes.
Während bei einem Frontalaufprall schwere Verletzungen durch Gurt und Airbag stark zurückgegangen sind, haben Insassenverletzungen durch Seitenkollisionen stark zugenommen. Besonders schwere Verletzungen sind im Kopf- und Schulterbereich festzustellen. Ca. 44 % der Kopfverletzungen treten durch einen Kontakt mit der Seitenscheibe auf; auch Schultern, Brustkorb, Bauch und Becken werden häufig durch Kontakt mit der Seitenstruktur des Autos verletzt.

Der Seitenaufprallschutz ist eine wichtige Säule der CYBEX Sicherheitsphilosophie.

Egal, ob vorwärts oder rückwärtsgerichtet: Durch das revolutionäre L.S.P. System (Linear Side-impact Protection) wird die Aufprallenergie frühzeitig absorbiert und das Kind in der Sicherheitszone des Kindersitzes gehalten. Die Wucht eines Seitenaufpralls wird in einer linearen Kettenreaktion über mehrere Schutzschichten aus Seiten-, Schulter- und Kopfprotektoren systematisch abgebaut. Gleichzeitig wird die bei einem Unfall auftretende kinetische Energie des Körpers frühzeitig abgefangen und der Kopf aktiv in eine sichere Position gelenkt. Insbesondere der sensible Kopf und die Schultern werden durch das L.S.P. System schützend in der Sicherheitszone des Kindersitzes gehalten.

*) laut des Federal Highway Research Institute, BAST Issue F67, 2007

Seat-to-Chassis Technologie

Direkte Verbindung mit der Autokarosserie Der CYBEX Sirona wird über das ISOFIX System des Autos und ohne weiteres Anschnallen gesichert. Ein Stützfuß absorbiert zusätzlich die Kräfte eines Frontalaufpralls und bietet extra Stabilität. Die innovative „Seat-to-Chassis“ Technologie ermöglicht eine direkte Verbindung zwischen dem Sitz („seat“) und der Autokarosserie („chassis“). Im Falle eines Unfalls werden die Kräfte direkt von dem Sitz auf die Karosserie übertragen. Das aktiviert die Sicherheitseigenschaften des Autos und des Sitzes zur gleichen Zeit und leitet so den Prozess des Energieabbaus in einer möglichst frühen Phase des Unfalls ein.

Wir verwenden Cookies, um Dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Durch die Nutzung unseres Service stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen