Cloud Z i-Size

Produktinformationen

  • Länge:

    670 mm

    Breite:

    440 mm

    Höhe:

    380 mm

  • Gewicht:

    4.8 kg

  • Pflege:

    Stoffbezüge maschinenwaschbar bei 30°

  • Lieferumfang:

    Babyschale incl. Neugeboreneneinlage

  • Kompatible Basis:

    Base Z, Base Z One
  • In Deutschland entwickelt und entworfen

    In Deutschland entwickelt und entworfen

  • UN R129/02

     

Die Produktabbildungen und Maßangaben auf dieser Website dienen lediglich zu Informationszwecken. Die tatsächlichen Produkte können hiervon abweichen. Produktänderungen bleiben vorbehalten.

Kompatible Fahrzeuge

1. Wähle die Basis aus

PASST DIESER SITZ IN MEIN AUTO?

Prüfen Sie vor dem Kauf des Kindersitzes immer, ob sich dieser ordnungsgemäß in Ihrem Fahrzeug einbauen lässt. Wir empfehlen einen Test-Einbau im qualifizierten Fachhandel.

Die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers hinsichtlich des Einbaus von Kindersitzen ist unbedingt zu befolgen.

EINBAU MIT FAHRZEUGGURT

Die Babyschale kann auf allen Fahrzeugplätzen mit Dreipunkt-Automatikgurt verwendet werden.

EINBAU MIT BASIS

Achten Sie auf das i-Size Logo.

Ist ein Fahrzeugsitz mit diesem Logo gekennzeichnet, so ist er für die Verwendung mit allen i-Size Kindersitzen geeignet und wird daher in unserer Liste der kompatiblen Fahrzeuge nicht angezeigt.

Verfügt Ihr Fahrzeug über keinen i-Size Sitzplatz, überprüfen Sie bitte die Kompatibilität Ihres Fahrzeuges. Sollte Ihr Fahrzeug nicht angezeigt werden, wenden Sie sich bitte an unser Kundendienstteam

PASST DIESER SITZ IN MEIN AUTO?

Prüfen Sie vor dem Kauf des Kindersitzes immer, ob sich dieser ordnungsgemäß in Ihrem Fahrzeug einbauen lässt. Wir empfehlen einen Test-Einbau im qualifizierten Fachhandel.

Die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers hinsichtlich des Einbaus von Kindersitzen ist unbedingt zu befolgen.

EINBAU MIT FAHRZEUGGURT

Die Babyschale kann auf allen Fahrzeugplätzen mit Dreipunkt-Automatikgurt verwendet werden.

EINBAU MIT BASIS

Achten Sie auf das i-Size Logo.

Ist ein Fahrzeugsitz mit diesem Logo gekennzeichnet, so ist er für die Verwendung mit allen i-Size Kindersitzen geeignet und wird daher in unserer Liste der kompatiblen Fahrzeuge nicht angezeigt.

Verfügt Ihr Fahrzeug über keinen i-Size Sitzplatz, überprüfen Sie bitte die Kompatibilität Ihres Fahrzeuges. Sollte Ihr Fahrzeug nicht angezeigt werden, wenden Sie sich bitte an unser Kundendienstteam

2. Fahrzeughersteller

3. Select model and year

If you have any further questions, please contact us

Frage stellen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Kann ich den Sitz nach einem Unfall weiterverwenden?
Wir bei CYBEX empfehlen nachdrücklich, einen Kindersitz nach jeder Art von Unfall auszutauschen. Grund dafür ist, dass sich bei einem Unfall in den Kunststoffteilen eines Kindersitzes minimale Haarrisse bilden können, die mit bloßem Auge unter Umständen nicht erkennbar sind. Diese können jedoch ein großes Sicherheitsrisiko darstellen.
Mein Kindersitz ist defekt, wie kann ich diesen reparieren lassen?
Bitte wenden Sie sich hierzu an den Händler, bei dem Sie Ihr CYBEX Produkt erworben haben. Dieser übernimmt die Abwicklung für Sie.
Wo erhalte ich Ersatzteile für mein Produkt?
Ersatzteile können Sie bei jedem Fachhändler in Ihrer Nähe bestellen. Auf unsere Website können Sie mithilfe unserer Händlersuche Stores in Ihrer Nähe finden: http://cybex-online.com/de/retailer.html.
Darf ich die Schale auf dem Beifahrersitz anbringen?
Die Babyschale darf nur auf dem Beifahrersitz benutzt werden, wenn der Frontairbag ausgeschaltet ist. Wichtig dabei: Der Transport mit eingeschaltetem Airbag ist laut Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) gesetzlich verboten. Denn die Benutzung einer Babyschale auf dem Beifahrersitz birgt bei eingeschaltetem Airbag ein enormes Verletzungsrisiko für Babys. CYBEX empfiehlt daher immer, die Babyschale auf dem Rücksitz zu verwenden (wenn möglich hinten rechts - hinter dem Beifahrer). Statistiken beweisen, dass sich dort bei Rechtsverkehr der sicherste Sitz im Auto befindet. Bei einem Frontalaufprall hat das Kind auf dem Rücksitz mehr Knautschzone und Frontairbags stellen hier kein Sicherheitsrisiko dar. Sollte eine Verwendung auf dem Beifahrersitz zwingend notwendig sein, bitten wir Sie den Beifahrersitz so weit wie möglich nach hinten zu schieben.
Kann das Kind in der Babyschale auch in Fahrtrichtung im Auto sitzen?
Nein, Kinder müssen laut Zulassungsnorm R-129 bis zum einschließlich 15. Lebensmonat rückwärts gerichtet transportiert werden. Die Nackenmuskulatur und die Wirbelsäule sind bei Babys und Kleinkindern noch nicht voll ausgebildet. Bei vorwärts gerichteten Transport wird der Kopf während eines Unfalls mit enormer Wucht nach vorne beschleunigt. Die entstehenden Kräfte können von Babys und Kleinkindern nicht kompensiert werden. Bei rückwärts gerichteten Transport wirkt die Babyschale als Schutzschild und stützt so den empfindlichen Kopf und Hals des Kindes.
Darf mein Kind in der Schale z.B. auch im Haushalt schlafen?
Unsere Babyschalen sind so konzipiert, dass sie während einer Autofahrt den größtmöglichen Schutz für das Baby bietet, ohne dabei die Wirbelsäule des Kindes zu schädigen. Trotzdem empfehlen wir nicht, Babys über längere Zeit zu Hause in der Babyschale schlafen zu lassen.
Welche Kleidung sollte mein Baby im optimalen Fall anhaben, wenn es in der Babyschale liegt?
Dicke Kleidung trägt auf und verhindert, dass die Gurte eng am Körper anliegen. Dieser nicht korrekte Gurtverlauf kann bewirken, dass die Gurte von der Schulter rutschen. Deshalb sollte das Kind Alltagskleidung tragen. Auf dicke Kleidung, wie z.B. Jacken, sollte möglichst verzichtet werden. Nach dem Platzieren im Kindersitz kann das Baby bei Bedarf mit einer zusätzlichen Decke warm gehalten werden.
Darf ich die Babyschale inklusive der Basisstation auch bei aktiviertem Seitenairbag verwenden?
Ja, der Seitenairbag kann aktiviert bleiben, wenn Sie die Babyschale verwenden.
Müssen beide Seitenprotektoren (LSPs) ausgezogen sein?
Nein, der L.S.P. Seitenaufprallschutz muss türseitig ausgeklappt werden, wenn die Babyschale auf einem linken oder rechten Sitzplatz eingebaut wird. So erzielt dieser im Falle eines Seitenaufpralls eine bestmögliche Schutzwirkung. Es ist in diesem Fall nicht erlaubt, beide Seitenprotektoren herauszuziehen. Bei einem Einbau auf einem mittleren Sitzplatz darf der lineare Seitenaufprallschutz (L.S.P. System) auf keiner Seite ausgezogen werden, um die Sicherheit anderer Insassen im Falle eines Unfalls nicht zu gefährden.

Wir verwenden Cookies, um Dir das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Durch die Nutzung unseres Service stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen