CYBEX Patent: die neigungsverstellbare Kopfstütze

Verhindert das Nach-Vorne-Kippen im Schlaf

Die mitwachsenden CYBEX Kindersitze der Gruppe 1/2/3 und die Kindersitze für die größeren Kinder der Gruppe 2/3 bieten als passiven Sicherheitsbaustein eine patentierte neigungsverstellbare Kopfstütze. Diese hält das Kind im Schlaf in der Sicherheitszone des Sitzes und schützt so insbesondere bei einem Seitenaufprall.

Bei einem Seitenaufprall sind Kinder besonders gefährdet. Diverse Unfallstatistiken zeigen, dass der Frontalaufprall mit ca. 59 % das Unfallgeschehen mit dem PKW dominiert, gefolgt von den Seitenkollisionen mit ca. 27% (Bundesanstalt für Straßenwesen, BAST Heft F67, 2007).

Zwar tritt der Seitenaufprall im Vergleich zum Frontalaufprall nur halb so häufig auf, jedoch befinden sich die Verletzungsfolgekosten fast auf gleichem Niveau. Sie sind damit für den Seitenaufprall überproportional hoch. Der naturgemäß geringe Platz an den Fahrzeugseiten kann nicht mit der Schutzfunktion einer Knautschzone standhalten, was den Seitenaufprall wesentlich gefährlicher macht als einen Frontalzusammenstoß.

Schlafen Kinder im Fahrzeug ein, erschlaffen die Muskeln und die Körperspannung lässt nach. Dadurch kann es zu einem Nach-Vorne-Kippen des Oberkörpers kommen. Schlafen Kinder in einer vorgebeugten Position sind sie bei einem Seitenaufprall den Kräften eines Unfalls praktisch ungeschützt ausgeliefert. Aus diesem Grund hat CYBEX eine neigungsverstellbare Kopfstütze entwickelt. Durch die Verstellbarkeit der Kopfstütze verlagert sich der Schwerpunkt des Kopfes nach hinten und verhindert so das gefährliche Nach-Vorne-Kippen im Schlaf. Der Kopf verbleibt in der optimalen Schutzzone des Kindersitzes und der sensible Kopf- und Nackenbereich wird geschützt. Neben der Erhöhung der passiven Sicherheit bietet der patentierte Kopfschutz außerdem eine komfortablere Schlafposition.